Ghillie Anzug (VI) von GhostRecon

Hi Ghillie Fans,

habe wiedermal nen neuen Ghillie gebaut.
Der neue Ghillie ist fast genauso leicht wie alle
bisherigen Streifenghillies.
Benutzt wurde diesemal wieder nen BW-Parka in
Kombination mit einem WebtexUmhang.

Verwendet wurden wieder braun,grün und beige. Diesmal habe ich auch Streifen aus nem braungefärbten Schneeumhang verwendet. Stoffstreifen sollte man unbedingt in einem Laubghillie haben. Ein Schneeumhang eignet sich ganz gut wegen den vorhandenen Flecken.

Der Ghillie wiegt ca 5-6 kg- leichter ist es kaum schon möglich. Evtl schon möglich -sieht dann aber wohl Scheisse aus. :D Der Umhang hat wieder ein grosses Lüftungsfenster im Rückenbereich. Der Parka wurde mit dem Umhang vernäht.

Die Hose:

Für die Ghilliehose habe ich ne alte KSK-Hose verwendet. Ich habe sie diesmal wie Rippis Beinlinge gehalten, mit einer kleinen Änderung – ich habe eine Gürteltasche verwendet. Zudem habe ich mir diesmal auch  Hosenträger zugelegt. Die Ghilliehose hat an den Innenseiten Reissverschlüsse und Fussgummischlaufen. Die Hose wird für 2 Ghillies verwendet. Einmal für diesen hier und dann noch für meinen Fädenghillie. Passt für beide Ghillies :D

Image Image

Image

Der komplette Ghillie:

Die Jacke ist nen BW Parka, kombiniert mit nem Webtex Umhang. Am Rücken ist nen Lüftungsfenster, vernäht mit dem Umhang. In dem Parka habe ich wieder Rucksackgurte. Ich habe diesmal die Relation der Jutestreifen sehr gezielt gewählt. Wollte den Ghillie so leicht wie möglich halten. Er wiegt ca 5-6 kg.

Image Image

Image

Tarnwirkung des Ghillies im Gelände

Freies Gelände:
Image
Image
Image
Image

Dickicht/Gestrüpp:
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image
Image

Gruss GhostRecon

7 Gedanken zu „Ghillie Anzug (VI) von GhostRecon

  1. @Leo
    mit dem schneeumhang meinte ich folgendes. du besorgst dir nen normalen bw-schneeumhang und schmeißt diesen beim jutefärben einfach mit im eimer. du kannst ihn stellenweise mit textilfarbe in oliv und braun besprühen. diesen umhang später in streifen schneiden und einknoten. Endergebnis siehst du bei den Bildern

    die löcher/maschen sind in ihre ursprungsform nicht für jutestreifen/fäden geeignet. du musst da mit einer schere nachhelfen. du schneidest die maschen minimal auf. pass auf das du die maschen in einem abstand von ca 1 – 2cm aufschneidest, dann einfach die jute einknoten. das meshgewebe ist robust und strapazierfähig und hält die jute ohne Probleme, selbst wenn der ghillie nass und schwer ist.

    ich benutze fein und grobmaschige jute

    die rucksackgurte waren dafür gedacht, das der ghillie beim kriechen nicht verrutscht und wurden innen angebracht und nein- ich habe keine Videos mehr wie rippi, aber ich überlege ob ich nicht nochmal welche mache.
    gruss creeper (ehemals ghostrecon)

  2. @Leo
    mit dem schneeumhang meinte ich folgendes. du besorgst dir nen normalen bw-schneeumhang und schmeisst diesen beim jutefärben einfach mit eimer. du kannst ihn stellenweise mit textilfarbe in oliv und braun besprühen. diesen umhang später in streifen schneiden und einknoten. Endergebnis siehst du bei den Bildern

    die löcher/maschen sind in ihre ursprungsform nicht für jutestreifen/fäden geeignet. du musst da mit einer schere nachhelfen. du schneidest die maschen minimal auf. pass auf das du die maschen in einem abstand von ca 1- 2cm aufschneidest, dann einfach die jute einknoten. das meshgewebe ist robust und strapazierfähig und hält die juet ohne Probleme,selbst wenn der ghillie nass und schwer ist.

    ich benutze fein und grobmaschige jute

    die rucksackgurte waren dafür gedacht, das der ghillie beim kriechen nicht verrutscht und wurden innen angebracht und nein- ich habe keine Videos mehr wie rippi, aber ich überlege ob ich nicht nochmal welche mache.
    gruss creeper (ehemals ghostrecon)

  3. hallo,
    ich bin momentan dabei mir einen ghillie zu beuen ( mein erster)
    und da stellen sich noch ein paar fragen.
    – du hast oben etwas von einem schneeghilli geschrieben. was meinst du damit genau?
    -die löcher vom webtex umhang benutzt du die auch für jutestreifen und fäden?
    – benutzt du feinmaschige oder grobe jute
    -die rucksackgurte vernähst du die im parker drinn?
    – hast du evtl auch ein video wie rippi?
    mfg leo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.